Ein guter Ausgangspunkt für Ihre Aktivitäten

Hotel Zur Linde ist optimal gelegen, um die wichtigen Punkte der Umgebung anzusteuern. Gleichzeitig finden Sie bei uns im Hotel die nötige Ruhe, um sich von den Erlebnissen und Strapazen des Tages zu erholen.

 

Die Vorteile unserer Lage im Einzelnen

  • Verkehrsgünstige Anbindung per Auto und Bus
  • Schneller Transfer zu Messe
  • Breites Kultur- und Freizeitangebot
  • Interessante Ausflugsziele
  • Paradies für Geocacher

 

Sie haben Fragen zu Unternehmungsmöglichkeiten? An der Rezeption halten wir immer aktuelles Informationsmaterial für Sie bereit!

 

Bildergalerie: Highlights in unserer Umgebung

Wallfahrtskirche Maria Hilf in Moosbronn (700m)

 

 

http://www.sse-moosbronn.de/

Messe Karlsruhe (17 km)

Messe Karlsuhe

Veranstaltungstermine:

http://www.messe-karlsruhe.de/messe_karlsruhe/veranstaltungen/index.php

Albtherme Waldbronn (17 km)

 

http://www.albtherme-waldbronn.de

Siebenthäler Therme Bad Herrenalb (6km)

www.siebentaelertherme.de/

Karlsruher Schloss (27 km)

 

http://www.landesmuseum.de/website/Deutsch/Museum.htm

Schloss Rastatt (20 km)

Rastatt Palace

 

 

www.schloss-rastatt.de

Baden-Baden (19 km)

Casino

www.casino-baden-baden.de

Caracalla Therme

www.caracalla.de

http://www.carasana.de/de/friedrichsbad/startseite/ Irisch-Römisches Bad www.carasana.de

Schwarzwaldhochstraße

Über die berühmte Schwarzwaldhochstraße, die mitten in Baden-Baden beginnt, gelangen Sie direkt in die wunderbare sagenumwobene Welt derSchwarzwaldberge. Vorbei am Mummelsee, dem Schliffkopf, der Alexanderschanze und dem Kniebis führt die Schwarzwaldhochstraße über 60 km bis nach Freudenstadt. 

Schwarzwald-Karte zur Orientierung

 

http://www.schwarzwald.com/hochstrasse/

Europapark Rust (80 km)

www.europapark.de
 

Geschichte der Linde

Die Geschichte der "Linde" ist eng verknüpft mit dem Weiler Althof


Ziemlich nahe an der Grenzstelle zum östlichen Gaggenauer Gemarkungsnachbar Bad Herrenalb liegt der Flecken Althof. Das Haus "Zur Linde" ist dort schon in seinem Erscheinungsbild dominierend! Auf der "Alb-Murg-Platte, zwischen dem Gaggenauer Stadtteil Freiolsheim und dem Bad Herrenalber Stadtteil Bernbach, haben sich die Gastronomen und Beherbergungsbetriebe unter sich schon immer gut vertragen. Trotz zeitweise herben Klimas in rund 500m Höhe, sind und bleiben es beliebte Ausflugs- und Erholungsziele. Anziehend für Wanderer, Radler, Nordic Walker oder Spaziergänger, die dort oben einfach nur genüsslich essen und trinken wollen. Die gastronomische Infrastruktur funktioniert. Sie wird auch sehr begünstigt durch eine landschaftliche reizvolle Hochebene, die sogenannte "Sonnenterrasse", durch den magnetisch wirkenden Aussichtsturm auf dem Mahlberg und den fraglos bekannten Wallfahrtsort Moosbronn - Mittelberg.

 

Seit 1991 befindet sich das Hotel "Zur Linde" im Besitz der Familie Bechtold.

 

Die Geschichte der Linde ist eingebettet in die Geschichte des Weilers Althof. Ehe eine Grundbuch oder Güterbuch Auskunft über die Entstehung dieses Hauses geben konnte, beweist ein heute wertvolles Zeitzeugnis seinen Ursprung. Ein Eckpfosten aus dem Jahre 1789. Das hölzerne Dokument ist im Hause wieder sichtbar angebracht. Vor der Zweckbestimmung des Gasthauses überhaupt, nannte man das Anwesen das "Faas-Höfle".

Entsprechende der Balkeninschrift ist die damalige landwirtschaftliche Gebäudeanlage im Jahre 1789 erstellt worden von "Andreas Faas und Maria Magdalena Faasin".

Beim Weiler Althof, einem Siedlungsteil des Ortsteils Bernbach von Bad Herrenalb, denkt man an die geschichtlichen Beziehungen zum Zisterzienserkloster Herrenalb. Ähnlich wie der Metzlinschwanderhof beim Kloster Frauenalb oder der Klosterviehhof beim Kloster Herrenalb.

Man nimmt an, dass das Herrenalber Kloster bereits um das Jahr 1250 der "Alten Hof" zu seinen Gütern zählte. Mithin zur Gemarkung Michelbach unter Ebersteinischer Lehensherrschaft, die gemäß Urkunde über die Klosterschenkung des Grafen Berthold von Eberstein aus dem Jahre 1148, östlich bis zur Alb bei der Kullenmühle reichte.